Die Vorburg

GINrumprobieren

Seit geraumer Zeit probieren wir RUM – immer wieder ein schönes Wortspiel, nicht wahr? Der erste RUM-Genussabend auf der Vorburg in Allstedt war noch nicht ganz “rum” (wieder dieses Wortspiel – keine Sorge, der Schreiber hält sich nun mit diesen zurück), da erklang schon der Wunsch aus den Gästereihen nach einem GINrumprobieren. Interessanterweise war es die Damenwelt, die beharrlich darauf pochte.

Nach der nunmehr dritten Ausgabe unseres RUMprobieren, haben wir auch die Damenwelt für die wohl vielfältigste und komplexeste Spirituose der Welt begeistern können.

Und was ist nun mit Gin? – werden Sie sich fragen. Wir geniessen seit Jahren zusammen unterm Blauglockenbaum, genauer gesagt im „Biergarten unter Blauglockenbaum“, in jedem Sommer dieses ebenfalls schmackhafte Destillat. Ganz anders und doch so ähnlich, mag man meinen. Tatsächlich liegen Welten zwischen RUM und GIN, doch vereint es die Leidenschaft und der Genuss für diese edlen Getränke.

Wahrscheinlich kennt jeder Gin. Die beliebte Spirituose wird aus Wacholder hergestellt und ist in sehr vielen Cocktails und Longdrinks als Bestandteil zu finden. Martini, Gin Tonic oder pur … Gin ist ein sehr gefragtes Getränk und darf in keiner guten Bar fehlen. (Quellenangabe)

In diesem Sommer nun kommen wir der Schar von GINLiebhaberInnen nach und probieren erstmals ausführlich zusammen GIN unterm Blauglockenbaum. Bei sommerlichen Temperaturen und in einem einmaligen Ambiente widmen wir uns dem guten Geschmack, erleben Duftexplosionen und verbringen eine gute Zeit mit Genussmenschen auf der Vorburg.

Hälfte Wodka, Hälfte Gin, keinen Wermut

Audrey Hepburn bestellt einen White Angel in »Frühstück bei Tiffany«

Was ist Gin, wie wird er gemacht, welche Sorten gibt es, welche Geschichten gibt es zu erzählen, aber vor allem: was gibt es zu entdecken, zu riechen, zu schmecken? Hier darf sich nicht nur die Damenwelt angesprochen fühlen. Seit seiner Renaissance in den frühen 2010er Jahren ist es an der Zeit dem GIN seinen Platz im guten Geschmack unserer Genussmenschen einzuräumen. Spielt da Tonic eine Rolle? Finden Sie es heraus. Die Termine sind in Vorbereitung und werden an einem Freitag Abend stattfinden. Der Biergarten unterm Blauglockenbaum dann ganz für die kleine Genussmenschengruppe allein, ab 20 Uhr nehmen wir uns ein, zwei Stündchen für das GINrumprobieren unterm Blauglockenbaum. Vier bis fünf vorzügliche GINs kommen ins Glas, Brot und Dips dürfen nicht fehlen. Vorher besteht ja zur gewöhnlichen Biergartenzeit (17-20 Uhr) die Möglichkeit Leckereien als feste Grundlage zu geniessen.

Das wird ein weiteres ausgezeichnetes Genussabendformat, ganz nach dem Wunsch unserer Genussgäste.

GINrumprobieren - Der SommerGenussabend unterm Blauglockenbaum - diesen Sommer in Allstedt
GINrumprobieren – Der SommerGenussabend unterm Blauglockenbaum – diesen Sommer in Allstedt

Termine den ganzen Sommer hindurch. Nur Geduld, alles andere ist ginlos.

Anstehende Veranstaltungen

It’s nine o’clock on a Saturday. The regular crowd shuffles in. There’s an old man sitting next to me. Makin’ love to his tonic and gin.

Billy Joel in seinem Klassiker »Piano Man«

Weihnachten im Sommer? Vom Gefühl her schon, von den Temperaturen her gesehen, auf keinen Fall. Was haben wir denn nun schon wieder? Wünsche werden wahr!

Wir bringen das #RUMprobieren direkt an den Tisch und aktuell unter den Blauglockenbaum. Die überwältigende Resonanz auf unsere besonderen RUMprobieren-Genussabende und Ihr Wunsch brachte uns auf eine Idee. Geniessen Sie im Biergarten unterm Blauglockenbaum kleine feine Tischrunden von drei ausgesuchten Leckereien und tauchen Sie so für einen Moment in die wundervolle Welt des guten Geschmacks ein.

Das ersetzt natürlich keinen RUMprobieren-Genussabend, macht aber Geschmack auf mehr, versüßt die Zeit bis zum nächsten Termin oder ist einfach purer Genuss im “Genussgarten” unterm Blauglockenbaum. Ab sofort im Angebot: bisschenRUMprobieren…

P.S. Wir legen noch einen drauf, bischenGINrumprobieren

PPS. Einer geht noch: bischenGRAPPArumprobieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert