Ein Abend ganz im Sinne von Louis de Funès auf der Vorburg

Ein Abend ganz im Sinne vom großen Künstler Louis de Funès. Genuß pur für Ohr, Augen und natürlich den Magen.

Die Reise geht nach Südfrankreich, Côte d’Azur und Provence. Schauplatz so vieler Spielfilme mit dem beliebten und vor allem lustigen Schauspieler. Der Genuß startet in bewegtem Bild im Vestibül der Vorburg. Vorab erwartet Sie die örtliche Gendarmerie zu einer allgemeinen Kontrolle.

Danach sorgt diese für ein sicheres Geleit hinüber in den Turmkeller. Der gedeckte Tisch verspricht Bestes aus Südfrankreich. Wir tafeln feine Speisen für Sie auf, dazu bringt Ihnen die Hausherrin die feinen und frischen Tropfen aus den südlichen Gefilden näher. Natürlich haben wir die Saale und Unstrut vor der Tür, doch ein Blick und vor allem Schluck über den Tellerrand macht das Leben doch erst Lebenswert und interessant. Genuß auf der Vorburg und Sie können dabei sein. So läßt sich die kalte Jahreszeit gebührend verabschieden.

Die Feuerzangenbowle

Ein Abend rund um den Filmklassiker “Die Feuerzangenbowle”

“Wat is´ne Dampfmaschin´? Da stelle mer uns mal janz dumm, und sagen: en Dampfmaschin´ iss ne große, runde, schwarze Raum. Und der große, runde, schwarze Raum der hat zwei Löcher. Dat eine Loch, da kömmt der Dampf rein, und dat andere Loch, dat kriegen wa später…”

Am 28. Januar 1944 im Berliner UFA-Palast “Königstein” uraufgeführt, führen wir sie 75 Jahre später zurück in die Welt des Oberprimaners Hans Pfeiffer, mit drei „F“.

Rotwein, Gewürze, der Geschmack von Orangen und der mit Hochprozentigem getränkte, blauflammig brennende Zuckerhut – ein stimmungsvoller Genuss, der so schöne Erinnerungen weckt. Im Vestibül der Vorburg servieren wir den Klassiker in Bild & Ton, im Turmkeller dann in Geruch & Geschmack. Ein Klassiker für alle Sinne. “Aber jeder nur einen wönzigen Schlock!”

DIE Geschenkidee, für die Lieben und sich selbst.

Hier Ihr Abend in aller Kürze:
Der Hausherr empfängt Sie im Vestibül der Vorburg von Burg & Schloss Allstedt mit einem Begrüßungsgetränk. Die Gäste nehmen die Plätze ein und genießen die Vorstellung des Filmklassikers, natürlich bestens versorgt vom Team der Vorburg. Nach dem Genuß in Bild & Ton erwartet Sie nun der duftende Kessel mit der echten Feuerzangenbowle im Turmkeller. Der Tisch ist bereits mit einem kleinen Imbiss gedeckt.Genießen Sie “Schlock für Schlock” im Kreise wahrer Feuerzangenbowlekenner.

Die Feuerzangenbowle

Ein Abend rund um den Filmklassiker “Die Feuerzangenbowle”

“Wat is´ne Dampfmaschin´? Da stelle mer uns mal janz dumm, und sagen: en Dampfmaschin´ iss ne große, runde, schwarze Raum. Und der große, runde, schwarze Raum der hat zwei Löcher. Dat eine Loch, da kömmt der Dampf rein, und dat andere Loch, dat kriegen wa später…”

Am 28. Januar 1944 im Berliner UFA-Palast “Königstein” uraufgeführt, führen wir sie 75 Jahre später zurück in die Welt des Oberprimaners Hans Pfeiffer, mit drei „F“.

Rotwein, Gewürze, der Geschmack von Orangen und der mit Hochprozentigem getränkte, blauflammig brennende Zuckerhut – ein stimmungsvoller Genuss, der so schöne Erinnerungen weckt. Im Vestibül der Vorburg servieren wir den Klassiker in Bild & Ton, im Turmkeller dann in Geruch & Geschmack. Ein Klassiker für alle Sinne. “Aber jeder nur einen wönzigen Schlock!”

DIE Geschenkidee, für die Lieben und sich selbst.

Hier Ihr Abend in aller Kürze:
Der Hausherr empfängt Sie im Vestibül der Vorburg von Burg & Schloss Allstedt mit einem Begrüßungsgetränk. Die Gäste nehmen die Plätze ein und genießen die Vorstellung des Filmklassikers, natürlich bestens versorgt vom Team der Vorburg. Nach dem Genuß in Bild & Ton erwartet Sie nun der duftende Kessel mit der echten Feuerzangenbowle im Turmkeller. Der Tisch ist bereits mit einem kleinen Imbiss gedeckt.Genießen Sie “Schlock für Schlock” im Kreise wahrer Feuerzangenbowlekenner.

Die Feuerzangenbowle

Ein Abend rund um den Filmklassiker “Die Feuerzangenbowle”

“Wat is´ne Dampfmaschin´? Da stelle mer uns mal janz dumm, und sagen: en Dampfmaschin´ iss ne große, runde, schwarze Raum. Und der große, runde, schwarze Raum der hat zwei Löcher. Dat eine Loch, da kömmt der Dampf rein, und dat andere Loch, dat kriegen wa später…”

Am 28. Januar 1944 im Berliner UFA-Palast “Königstein” uraufgeführt, führen wir sie 75 Jahre später zurück in die Welt des Oberprimaners Hans Pfeiffer, mit drei „F“.

Rotwein, Gewürze, der Geschmack von Orangen und der mit Hochprozentigem getränkte, blauflammig brennende Zuckerhut – ein stimmungsvoller Genuss, der so schöne Erinnerungen weckt. Im Vestibül der Vorburg servieren wir den Klassiker in Bild & Ton, im Turmkeller dann in Geruch & Geschmack. Ein Klassiker für alle Sinne. “Aber jeder nur einen wönzigen Schlock!”

DIE Geschenkidee, für die Lieben und sich selbst.

Hier Ihr Abend in aller Kürze:
Der Hausherr empfängt Sie im Vestibül der Vorburg von Burg & Schloss Allstedt mit einem Begrüßungsgetränk. Die Gäste nehmen die Plätze ein und genießen die Vorstellung des Filmklassikers, natürlich bestens versorgt vom Team der Vorburg. Nach dem Genuß in Bild & Ton erwartet Sie nun der duftende Kessel mit der echten Feuerzangenbowle im Turmkeller. Der Tisch ist bereits mit einem kleinen Imbiss gedeckt.Genießen Sie “Schlock für Schlock” im Kreise wahrer Feuerzangenbowlekenner.

Die Feuerzangenbowle

Ein Abend rund um den Filmklassiker “Die Feuerzangenbowle”

“Wat is´ne Dampfmaschin´? Da stelle mer uns mal janz dumm, und sagen: en Dampfmaschin´ iss ne große, runde, schwarze Raum. Und der große, runde, schwarze Raum der hat zwei Löcher. Dat eine Loch, da kömmt der Dampf rein, und dat andere Loch, dat kriegen wa später…”

Am 28. Januar 1944 im Berliner UFA-Palast “Königstein” uraufgeführt, führen wir sie 75 Jahre später zurück in die Welt des Oberprimaners Hans Pfeiffer, mit drei „F“.

Rotwein, Gewürze, der Geschmack von Orangen und der mit Hochprozentigem getränkte, blauflammig brennende Zuckerhut – ein stimmungsvoller Genuss, der so schöne Erinnerungen weckt. Im Vestibül der Vorburg servieren wir den Klassiker in Bild & Ton, im Turmkeller dann in Geruch & Geschmack. Ein Klassiker für alle Sinne. “Aber jeder nur einen wönzigen Schlock!”

DIE Geschenkidee, für die Lieben und sich selbst.

Hier Ihr Abend in aller Kürze:
Der Hausherr empfängt Sie im Vestibül der Vorburg von Burg & Schloss Allstedt mit einem Begrüßungsgetränk. Die Gäste nehmen die Plätze ein und genießen die Vorstellung des Filmklassikers, natürlich bestens versorgt vom Team der Vorburg. Nach dem Genuß in Bild & Ton erwartet Sie nun der duftende Kessel mit der echten Feuerzangenbowle im Turmkeller. Der Tisch ist bereits mit einem kleinen Imbiss gedeckt.Genießen Sie “Schlock für Schlock” im Kreise wahrer Feuerzangenbowlekenner.

Mittelalterliches Burgfest 2019 auf Burg & Schloss Allstedt

DIE Möglichkeit das bunte Treiben auf Burg & Schloss Allstedt zu erleben. Schluß mit Frühjahrsmüdigkeit. Hier wird einiges passieren; und die Vorburg macht diesmal so richtig mit.

Veranstaltet von den Experten aus dem Haus sündenfrei, hier der Ankündigungstext der Veranstaltungsagentur:

Burg und Schloss Allstedt – einstige Kaiserpfalz – liegt im Autobahndreieck A38/A71 zwischen Sondershausen und Halle.

Die Anlage ist noch heute gewaltig, sie beherbergt ein Museum, eine Gastwirtschaft, die Vorburg sieht einer privaten Nutzung entgegen und so manche Räume sind noch ungenutzt. In der Kapelle der Burg hielt Thomas Müntzer einst seine berühmte Fürstenpredigt. An diesem Aprilwochenende stehen den Besuchern wieder alle Tore  offen. Museum, Räume der Vorburg, Kapelle – man darf sich alles ansehen und zugleich auch an einem Programm auf drei Bühnen/ Spielstätten folgen. Ein Ausflug, der sich lohnt. Auch weil die Burg zum Glück nicht kaputt saniert wurde und noch viele ursprüngliche Details erhalten blieben.

Sündenfrei präsentiert bei der gut besuchten Veranstaltung zwei Tage lang einen mittelalterlichen Markt und beste Unterhaltung. Mit dabei sind in diesem 5. Jahr die Spielleute Feuerdorn, die Artisten, Gaukler und Musiker Thalamus und Christopher vom Alaunenberg mit seinen Holzpuppen. Zudem dürfen sich die kleinen und großen Zuschauer auf mehrmals am Tage stattfindende Prügeleien der Rittertruppen freuen.

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 11-19:00 Uhr
Eintrittspreise:   8,00 Euro Erwachsene, 4,00 Euro Kinder, Historisch gekleidete Gäste 6,00 Euro. Familien zahlen nur für das erste Kind, für alle weiteren und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei.

Für Rollstuhlfahrer geeignet (Hinweis der Vorburg: Dennoch bitte das Naturpflaster beachten, welches doch in Teilen seine Tücken hat.). Hunde an Leine sind erlaubt.

Das Tagesprogramm als PDF

Advent im Turm – Eine schöne gemeinsame Zeit auf der Vorburg #adventimturm

Was machen wir Schönes im Dezember? Wird Zeit, dass wir alle mal wieder auf „Ihrer“ Burg, „Ihrem“ Schloss zusammenkommen.
#adventimturm – Eine schöne Zeit, ein schönes Getränk, eine kleine Leckerei, ein schönes Miteinander, eine neue Perspektive… Wir freuen uns drauf.

Pünktlich zur gemütlichen Adventszeit geht’s los. Die Tordurchfahrt erhält festlichen Schmuck, wird gemütlich ausgeleuchtet, Kerzenschein, duftender Glühwein, Apfelpunch (alkoholfrei), unseren Winter-Secco, regionale Limonaden, kleine Leckereien vom Grill (unsere bewährten Roster, dazu Fleischspieße, duftende Bäckerbrötchen, hausgemachte Suppen (wie Kürbis, Weiße Kartoffelsuppe, Karotte-Ingwer)… Wir machen es schön für Sie, wir machen es schön für uns. Treffen wir uns an diesen Abenden am Fuße des Torturms von Burg & Schloss Allstedt. Ein Ort, der viel zu wenig Beachtung fand, geht man doch gewöhnlich „nur“ hindurch. Nun lohnt sich das Verweilen, geschützt von den jahrhundertealten Mauern erstrahlt nicht nur die Silhouette der Vorburg als weit sichtbarer Teil von Burg & Schloss Allstedt an diesen Tagen/Abenden. Vielleicht öffnet auch der Turmkeller seine Pforten…

Die Termine:
Freitag 30. November 14-20 Uhr / Samstag 01. Dezember 11-20 Uhr
Freitag 07. Dezember 14-20 Uhr / Samstag 08. Dezember 11-20 Uhr
Freitag 14. Dezember 14-20 Uhr / Samstag 15. Dezember 11-20 Uhr (Burgweihnacht gemeinsam mit der Kernburg/Museum, der Kinderresidenz und KuJa Allstedt)

Genießen Sie Ihren Adventssonntag bei einem Besuch der regionalen Weihnachtsmärkte, wir sehen uns freitags/samstags für ein Stündchen oder auch länger zum #adventimturm

Das Programm verspricht noch einiges mehr… ein bisschen was für die Kleinen, ein bisschen was für die Großen. In Kürze erfahren Sie mehr dazu. Merken Sie sich die Termine bitte schon einmal vor, wir freuen uns, wenn wir einen Platz in Ihrem Kalender finden. Die Vorburg wird zum Leben erweckt, hier kooperieren wir in der gesamten Adventszeit mit unseren Nachbarn in der Kernburg und dem dort ansässigen Museum und der Kinderresidenz. Wir sehen uns.

Guten Tag Nachbarn – Tag des offenen Denkmals

„Entdecken, was uns verbindet” – ein treffendes Motto zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals, dem 25-jährigen Jubiläum übrigens.

Wir dürfen erstmals dabei sein und öffnen am 9. September 2018 die Vorburg für unsere neuen Nachbarn von Nah und Fern.
Geplant sind mehrere geführte Rundgänge bei dem wir über die Geschichte der Vergangenheit und Zukunft der Vorburg berichten. Vielleicht wissen sie als Besucher ja ihre eigene Geschichte zur Vorburg und Burg & Schloss Allstedt zu berichten. Wir sind gespannt.

Ein kleines feines Tagesprogramm ist in Vorbereitung, die weiteren Details geben wir in Kürze bekannt.

Natürlich sorgen wir für Fassbrause für die Kleinen oder Nostalgiker, es gibt Leckeres vom Grill und ein frisch gezapftes ist ebenfalls im Ausschank.

Duftender und vor allem hausgemachter Kuchen ist in Vorbereitung.

Grüsse von der Vorburg können versendet werden. So richtig schön altmodisch, selbst geschrieben und dann per Post in die Welt versendet. Eine Fotobox steht ebenfalls bereit um den Schnappschuss des Tages festzuhalten und gleich mitzunehmen.

Kurz und gut, wir sorgen für ein, zwei Stündchen beste Unterhaltung. Damit noch genügend Zeit bleibt, um auch andere Denkmäler zu besuchen.

Für eine optimale Planung stehen kostenlose Tickets/Karten zur Verfügung. Bitte reservieren Sie sich Ihre persönlichen Exemplare.

 

Festkonzert 25 Jahre Straße der Romanik – mit dem Rossini Quartett

In diesem Jahr besteht die Straße der Romanik 25 Jahre. Burg & Schloss Allstedt ist eines der Bauwerke, das die Straße der Romanik prägt und von der jahrhundertelangen Geschichte unserer Region „erzählt“. Vor diesem Hintergrund findet am 12.Mai 2018, um 15 Uhr das Festkonzert 25 Jahre Straße der Romanik – eine musikalisch-literarische Entdeckungsreise mit dem Rossini-Quartett und Solisten auf Burg & Schloss Allstedt statt. Dies muß gebührend und vor allem im richtigen Rahmen gefeiert werden. Die Vorburg empfiehlt deshalb ausdrücklich die Teilnahme.

Schirmherr: Ministerpräsident Dr. Rainer Haseloff

Freuen Sie sich auf eine Entdeckungsreise in eine reiche Geschichte Mitteldeutschlands und ihre Literatur, Musik und Bauwerken. Die Geschichten in Stein, die diese tausendjährigen Bauwerke erzählen werden durch Musik aber auch durch das Erklären der architektonischen Besonderheiten, die natürlich jedes Bauwerk unverwechselbar machen, durch unseren Sprecher Wolfgang Klose und den Musikern, dem Publikum nahe gebracht.

Das Rossini-Quartett und seine Solisten werden neben den Texten auch die musikalische Vielfältigkeit unseres Bundeslandes mit Werken von Georg Philipp Telemann, Georg-Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach (der seine Brandenburgischen Konzerte in Köthen komponierte) und Johann-Friedrich Fasch, der vor allem in Zerbst wirkte, vorstellen. Aber auch Komponisten der heutigen Zeit, wie zum Beispiel der Magdeburger Komponist und Dirigent Reinhard Seehafer werden zu erleben und zu erhören sein. Lassen Sie sich verzaubern vom Rossini-Quartett und seinen Solisten wie z.B. Kammersängerin Undine Dreißig, Tillmann Schneider (Trompete), Atsuko Koga (Flöte), Yoichi Yamashita (Violine) sowie Komponist, Dirigent und Cembalist Reinhard Seehafer.

Mittelalterliches Burgfest Allstedt

DIE Möglichkeit das bunte Treiben auf Burg & Schloss Allstedt zu erleben. Schluß mit Frühjahrsmüdigkeit. Hier wird einiges passieren. Und die Vorburg macht diesmal so richtig mit.

Es wird einiges passieren, zunächst aber einmal den Termin vormerken und beim Veranstalter Sündenfrei informieren.

Zum vierten Mal werden die Besucher von Schloss und Burg Allstedt am 14. und 15. April ein großes mittelalterliches Spektakel erleben können. An die 50 Handwerker- und Krämerstände mit nützlichen und unnützen Dingen des Mittelalters sollen in den Höfen lagern, so dass es überall etwas zu Sehen und zum Staunen gibt. In einer großen Feldschmiede werden Werkzeuge für die Gartenarbeit geschmiedet, der Drechsler fertigt Stiele für Schippen und Harken, beim Besenmacher gibt es die Besen für den Frühjahrsputz. „Der Winter ist vorbei“ erklärt Marktvogt Thomasius. „Jetzt ist es Zeit für Märkte im Freien und eines der ersten Mittelalterfeste des Jahres!“ Die Burg sei es wert, von tausenden Besuchern entdeckt zu werden.

In der Vorburg steht eine Bühne, auf der ein buntes Musik- und Gaukeleiprogramm vorgestellt wird. Für musikalische und komödiantische Unterhaltung auf der Bühne  sorgen das Duo Pampatut und die Band „Scherbelhaufen“. Letztere haben erklärt, die kläglichen Reste des Winters „mit den Sackpfeifen in die Berge des Harzes zu jagen.“ so Henry Gebel, der Chef der Band. Fünf Zentner Spaß und Lebenfreude, gemischt mit mittelalterlicher Musik bringt das Comedy-Duo Pampatut mehrmals täglich auf die Bühne. Im Innenhof präsentieren sich Gaukler Lautnhals und der Puppenspieler Fadenreych mit seinen hölzernen Spielgefährten.

Kinder wollen Ritter sehen! Das wissen auch wir Veranstalter des Burgfestes in Allstedt und so wurde gleich einen ganzen Trupp der Herren in Blech engagiert. Sie werden mehrfach am Tage  die Klingen kreuzen, so dass kleine und große Zuschauer ins staunen kommen. „Mit diesen Attraktionen wird der Tag gewiss nicht lang“ verspricht Marktvogt Thomasius und freut sich auf einen regen Besucheransturm. „Außerdem kann man viele Räume der Burg und das Museum besichtigen, auch die Burg- Küche, die in ihrer Art deutschlandweit einmalig ist.

Geöffnet ist der Markt Samstag und Sonntag von 11 bis 19:00 Uhr, wobei am Samstag ab 18:00 Uhr noch ein Tavernenspiel mit Musik stattfindet, das bei entsprechender Gemütlichkeit auch ein bisschen länger gehen kann.  Der Eintritt kostet für Erwachsene 8,00 Euro und für Kinder 4,00 Euro. Für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei, Familien und Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind. Historische gewandete Gäste erhalten einen Rabatt von 2,00 Euro. Der Besuch des Burgmuseums ist im Eintrittspreis inklusive.

Unser Lieferangebot, nicht nur in "Coronazeiten"!Kalender, Zuversicht, tolle Dinge...

Auch die altehrwürdige Vorburg mag das Onlineshopping. Spass macht es mit leckeren Angeboten, auch im neuen Jahr 2021, min unserem brandneuen Vorburg Kalender 2021, Genussabenden, als Gutschein oder Reservierung, Devotionalien und mehr... Schauen Sie mal in unserem virtuellen Kaufmannsladen vorbei...