Don Camillo und Peppone – Genussabend

Dieser Genussabend widmet sich einem weiteren Klassiker, oft unterschätzt, meisterliches Komikerhandwerk, sozialkritisch und Zeitgeschichte. Superlative auch die Protagonisten: Der Komödienklassiker “Don Camillo und Peppone” war der Auftakt zu einer der erfolgreichsten Filmreihen der 1950er-Jahre. In dem bärbeißigen Gino Cervi (Peppone) als überzeugtem Kommunisten fand Fernandel (Don Carmillo) den idealen Gegenspieler.

In dem kleinen norditalienischen Dorf Boscaccio leben der Pfarrer Don Camillo und der kommunistische Bürgermeister Giuseppe “Peppone” Bottazzi, die sich in alter Feindschaft freundschaftlich verbunden sind. Kaum ein Tag vergeht, an dem sich die beiden Streithähne nicht an den Kragen gehen.

1946, das kleine Dorf Boscaccio in der Po-Ebene Norditaliens: Hochwürden Don Camillo, der temperamentvolle Pfarrer des Ortes, und sein nicht weniger streitbarer Erzfeind Peppone, Bürgermeister und Kommunist, leben in trauter Zwietracht. Dabei verfolgen beide Männer stets dasselbe Ziel: das Dorf und seine Bewohner glücklich zu machen. Nur sind ihre Vorstellungen vom Glück leider grundverschieden. Entsprechend liegen sich Don Camillo und Peppone oft in den Haaren. Aber ihre Feindschaft, geboren aus weltanschaulichem Gegensatz, kennt auch die Freundschaft.

Hier Ihr Abend in aller Kürze:
Die Dame des Hauses und der Hausherr empfangen Sie im Vestibül der Vorburg von Burg & Schloss Allstedt mit einem Begrüßungsgetränk. Die Gäste nehmen die Plätze ein und genießen den Leinwandklassiker, natürlich bestens versorgt vom Team der Vorburg. Nach dem Genuß in Bild & Ton erwartet Sie nun der Turmkeller. Die Tafel ist bereits mit vielen Leckereien aus der italienischen Küche für Sie gedeckt.

Don Camillo und Peppone – Genussabend

Dieser Genussabend widmet sich einem weiteren Klassiker, oft unterschätzt, meisterliches Komikerhandwerk, sozialkritisch und Zeitgeschichte. Superlative auch die Protagonisten: Der Komödienklassiker “Don Camillo und Peppone” war der Auftakt zu einer der erfolgreichsten Filmreihen der 1950er-Jahre. In dem bärbeißigen Gino Cervi (Peppone) als überzeugtem Kommunisten fand Fernandel (Don Carmillo) den idealen Gegenspieler.

In dem kleinen norditalienischen Dorf Boscaccio leben der Pfarrer Don Camillo und der kommunistische Bürgermeister Giuseppe “Peppone” Bottazzi, die sich in alter Feindschaft freundschaftlich verbunden sind. Kaum ein Tag vergeht, an dem sich die beiden Streithähne nicht an den Kragen gehen.

1946, das kleine Dorf Boscaccio in der Po-Ebene Norditaliens: Hochwürden Don Camillo, der temperamentvolle Pfarrer des Ortes, und sein nicht weniger streitbarer Erzfeind Peppone, Bürgermeister und Kommunist, leben in trauter Zwietracht. Dabei verfolgen beide Männer stets dasselbe Ziel: das Dorf und seine Bewohner glücklich zu machen. Nur sind ihre Vorstellungen vom Glück leider grundverschieden. Entsprechend liegen sich Don Camillo und Peppone oft in den Haaren. Aber ihre Feindschaft, geboren aus weltanschaulichem Gegensatz, kennt auch die Freundschaft.

Hier Ihr Abend in aller Kürze:
Die Dame des Hauses und der Hausherr empfangen Sie im Vestibül der Vorburg von Burg & Schloss Allstedt mit einem Begrüßungsgetränk. Die Gäste nehmen die Plätze ein und genießen den Leinwandklassiker, natürlich bestens versorgt vom Team der Vorburg. Nach dem Genuß in Bild & Ton erwartet Sie nun der Turmkeller. Die Tafel ist bereits mit vielen Leckereien aus der italienischen Küche für Sie gedeckt.