Mantel & Degen – Genussabend

Ein wahres Abenteuer, echte Helden, galante Herren und liebreizende Damen. Etiquette wird zumeist gross geschrieben, selbst die Schurken haben Moral. Der typische Mantel & Degen-Film.

Wikipedia bring es mal wieder auf den Punkt: “Der Mantel-und-Degen-Film ist ein Subgenre des Abenteuerfilms. Genretypisch sind akrobatisch choreographierte Degenkämpfe sowie der Widerstand einzelner Protagonisten gegen die Vertreter der staatlichen und klerikalen Obrigkeit. Die Stoffe gehen häufig auf Abenteuerromane aus dem 19. Jahrhundert zurück. Prominentestes Beispiel hierfür ist Alexandre Dumas’ Roman Die drei Musketiere. Im Jahr 1919 ist mit der Figur des Zorro eine weitere literarische Gestalt entstanden, die später im Mittelpunkt zahlreicher Mantel-und-Degen-Filme stand.”

Vor etwas mehr als 150 Jahre sorgte Alexandre Dumas mit seiner (heute) Weltliteratur für die Grundlagen, “Der Graf von Monte Christo”, “Die drei Musketiere”. Es waren die filmischen Kunstwerke Ihrer Zeit, vor allem in den 50er und 60er Jahren ausserordentlich beliebt beim Publikum. So manch eine Legende wurde geboren, wie in unserem Fall Jean Marais. Nachdem er in künstlerisch ambitionierten Filmen bekannt geworden war, trat Marais ab den 1950er Jahren verstärkt in kommerziell ausgerichteten Produktionen auf, in denen er häufig in Liebhaber- und Abenteuerrollen zu sehen war. Sein athletisches Auftreten und sein Aussehen prädestinierten ihn für typische Mantel-und-Degen-Filme.

Dieser Genussabend widmet sich diesem Genre und dieser Legende in Sachen Lebensart nebst Speis & Trank. Es erwartet Sie ein Abenteuer in bewegtem Bild, gefolgt von einer reichlich gedeckten Festtafel mit vielerlei Leckereien aus der französischen und spanischen Küche. Ein Fest, seien Sie dabei!

Mantel & Degen – Genussabend

Ein wahres Abenteuer, echte Helden, galante Herren und liebreizende Damen. Etiquette wird zumeist gross geschrieben, selbst die Schurken haben Moral. Der typische Mantel & Degen-Film.

Wikipedia bring es mal wieder auf den Punkt: “Der Mantel-und-Degen-Film ist ein Subgenre des Abenteuerfilms. Genretypisch sind akrobatisch choreographierte Degenkämpfe sowie der Widerstand einzelner Protagonisten gegen die Vertreter der staatlichen und klerikalen Obrigkeit. Die Stoffe gehen häufig auf Abenteuerromane aus dem 19. Jahrhundert zurück. Prominentestes Beispiel hierfür ist Alexandre Dumas’ Roman Die drei Musketiere. Im Jahr 1919 ist mit der Figur des Zorro eine weitere literarische Gestalt entstanden, die später im Mittelpunkt zahlreicher Mantel-und-Degen-Filme stand.”

Vor etwas mehr als 150 Jahre sorgte Alexandre Dumas mit seiner (heute) Weltliteratur für die Grundlagen, “Der Graf von Monte Christo”, “Die drei Musketiere”. Es waren die filmischen Kunstwerke Ihrer Zeit, vor allem in den 50er und 60er Jahren ausserordentlich beliebt beim Publikum. So manch eine Legende wurde geboren, wie in unserem Fall Jean Marais. Nachdem er in künstlerisch ambitionierten Filmen bekannt geworden war, trat Marais ab den 1950er Jahren verstärkt in kommerziell ausgerichteten Produktionen auf, in denen er häufig in Liebhaber- und Abenteuerrollen zu sehen war. Sein athletisches Auftreten und sein Aussehen prädestinierten ihn für typische Mantel-und-Degen-Filme.

Dieser Genussabend widmet sich diesem Genre und dieser Legende in Sachen Lebensart nebst Speis & Trank. Es erwartet Sie ein Abenteuer in bewegtem Bild, gefolgt von einer reichlich gedeckten Festtafel mit vielerlei Leckereien aus der französischen und spanischen Küche. Ein Fest, seien Sie dabei!