Bella Italia – Ein italienischer Genussabend im Sinne von Adriano Celentano DRITTE ZUGABE

In Deutschland ist er vor allem wegen der Single “Azzurro” und seiner Rolle als Barnaba in “Innamorato Pazzo – Gib Dem Affen Zucker” an der Seite Ornella Mutis bekannt. In Italien dagegen ist er der Superstar schlechthin: Allein im Heimatland verkaufte er bislang 120 Millionen Platten, auch als Schauspieler und Fernsehmoderator feierte er riesige Erfolge.

Schon früh hatte sich Adriano Celentano ein zweites Standbein als Schauspieler geschaffen. Der Regisseur Frederico Fellini wollte ihn unbedingt für seinen Film “La dolce vita” engagieren, nachdem er den jungen Sänger live erlebt hatte. Hier absolvierte der Rockmusiker 1960 einen seiner ersten Filmauftritte und rockte in einer Szene die Caracalla-Therme mit “Ready Teddy”. Es folgten u. a. Filme wie “Ein seltsamer Typ” und 1968 “Serafino, der Schürzenjäger”, der in Italien zum Kassenschlager des Jahres wurde und seinem Hauptdarsteller die höchste Filmtrophäe des Landes (“Grolla d’oro”) einbrachte.

In den 1970ern und frühen 1980ern legte er sich immer mehr auf Slapstick-Komödien fest. Meist trat er als Raubein mit weichem Kern auf, spielte einen trottelhaften Helden, der Grimassen schnitt, am Ende immer siegte und das Mädchen seiner Träume bekam. Im Laufe der Jahre kamen rund 40 Spielfilme zusammen. Er drehte mit Ornella Muti und seiner Ehefrau Claudia Mori, spielte neben Anthony Quinn oder Sophia Loren. Diese rümpfte anfänglich die Nase, als sie erfuhr, mit dem “Clown” Celentano drehen zu müssen. Nach Abschluss der Dreharbeiten revidierte sie ihr Urteil: “Adriano ist für mich nicht einfach ein Kollege, er ist eine Naturgewalt!”

Das wird ein entspannter, lustig leckerer italienischer Genussabend, an dem Adriano Celentano seine wahre Freude haben würde. Unser bekannt reichliches Tischbuffet mit italienischen Spezialitäten, feine Leckereien und vorzügliche Weine vom Gardasee und zum Abschluss ein Espresso mit einem vortrefflichen Grappa. Bella Italia beginnt mit einem Empfang im Vestibül, gefolgt vom Leinwandgenuss und im Anschluss dem stimmungsvollen Ausklang im Turmkeller an der gedeckten Tafel.

Ciao, wir sehen uns.

Bella Italia – Ein italienischer Genussabend im Sinne von Adriano Celentano ZWEITE ZUGABE

In Deutschland ist er vor allem wegen der Single “Azzurro” und seiner Rolle als Barnaba in “Innamorato Pazzo – Gib Dem Affen Zucker” an der Seite Ornella Mutis bekannt. In Italien dagegen ist er der Superstar schlechthin: Allein im Heimatland verkaufte er bislang 120 Millionen Platten, auch als Schauspieler und Fernsehmoderator feierte er riesige Erfolge.

Schon früh hatte sich Adriano Celentano ein zweites Standbein als Schauspieler geschaffen. Der Regisseur Frederico Fellini wollte ihn unbedingt für seinen Film “La dolce vita” engagieren, nachdem er den jungen Sänger live erlebt hatte. Hier absolvierte der Rockmusiker 1960 einen seiner ersten Filmauftritte und rockte in einer Szene die Caracalla-Therme mit “Ready Teddy”. Es folgten u. a. Filme wie “Ein seltsamer Typ” und 1968 “Serafino, der Schürzenjäger”, der in Italien zum Kassenschlager des Jahres wurde und seinem Hauptdarsteller die höchste Filmtrophäe des Landes (“Grolla d’oro”) einbrachte.

In den 1970ern und frühen 1980ern legte er sich immer mehr auf Slapstick-Komödien fest. Meist trat er als Raubein mit weichem Kern auf, spielte einen trottelhaften Helden, der Grimassen schnitt, am Ende immer siegte und das Mädchen seiner Träume bekam. Im Laufe der Jahre kamen rund 40 Spielfilme zusammen. Er drehte mit Ornella Muti und seiner Ehefrau Claudia Mori, spielte neben Anthony Quinn oder Sophia Loren. Diese rümpfte anfänglich die Nase, als sie erfuhr, mit dem “Clown” Celentano drehen zu müssen. Nach Abschluss der Dreharbeiten revidierte sie ihr Urteil: “Adriano ist für mich nicht einfach ein Kollege, er ist eine Naturgewalt!”

Das wird ein entspannter, lustig leckerer italienischer Genussabend, an dem Adriano Celentano seine wahre Freude haben würde. Unser bekannt reichliches Tischbuffet mit italienischen Spezialitäten, feine Leckereien und vorzügliche Weine vom Gardasee und zum Abschluss ein Espresso mit einem vortrefflichen Grappa. Bella Italia beginnt mit einem Empfang im Vestibül, gefolgt vom Leinwandgenuss und im Anschluss dem stimmungsvollen Ausklang im Turmkeller an der gedeckten Tafel.

Ciao, wir sehen uns.

Bella Italia – Ein italienischer Genussabend im Sinne von Adriano Celentano ZUGABE

In Deutschland ist er vor allem wegen der Single “Azzurro” und seiner Rolle als Barnaba in “Innamorato Pazzo – Gib Dem Affen Zucker” an der Seite Ornella Mutis bekannt. In Italien dagegen ist er der Superstar schlechthin: Allein im Heimatland verkaufte er bislang 120 Millionen Platten, auch als Schauspieler und Fernsehmoderator feierte er riesige Erfolge.

Schon früh hatte sich Adriano Celentano ein zweites Standbein als Schauspieler geschaffen. Der Regisseur Frederico Fellini wollte ihn unbedingt für seinen Film “La dolce vita” engagieren, nachdem er den jungen Sänger live erlebt hatte. Hier absolvierte der Rockmusiker 1960 einen seiner ersten Filmauftritte und rockte in einer Szene die Caracalla-Therme mit “Ready Teddy”. Es folgten u. a. Filme wie “Ein seltsamer Typ” und 1968 “Serafino, der Schürzenjäger”, der in Italien zum Kassenschlager des Jahres wurde und seinem Hauptdarsteller die höchste Filmtrophäe des Landes (“Grolla d’oro”) einbrachte.

In den 1970ern und frühen 1980ern legte er sich immer mehr auf Slapstick-Komödien fest. Meist trat er als Raubein mit weichem Kern auf, spielte einen trottelhaften Helden, der Grimassen schnitt, am Ende immer siegte und das Mädchen seiner Träume bekam. Im Laufe der Jahre kamen rund 40 Spielfilme zusammen. Er drehte mit Ornella Muti und seiner Ehefrau Claudia Mori, spielte neben Anthony Quinn oder Sophia Loren. Diese rümpfte anfänglich die Nase, als sie erfuhr, mit dem “Clown” Celentano drehen zu müssen. Nach Abschluss der Dreharbeiten revidierte sie ihr Urteil: “Adriano ist für mich nicht einfach ein Kollege, er ist eine Naturgewalt!”

Das wird ein entspannter, lustig leckerer italienischer Genussabend, an dem Adriano Celentano seine wahre Freude haben würde. Unser bekannt reichliches Tischbuffet mit italienischen Spezialitäten, feine Leckereien und vorzügliche Weine vom Gardasee und zum Abschluss ein Espresso mit einem vortrefflichen Grappa. Bella Italia beginnt mit einem Empfang im Vestibül, gefolgt vom Leinwandgenuss und im Anschluss dem stimmungsvollen Ausklang im Turmkeller an der gedeckten Tafel.

Ciao, wir sehen uns.

Bella Italia – Ein italienischer Genussabend im Sinne von Adriano Celentano ZUGABE

In Deutschland ist er vor allem wegen der Single “Azzurro” und seiner Rolle als Barnaba in “Innamorato Pazzo – Gib Dem Affen Zucker” an der Seite Ornella Mutis bekannt. In Italien dagegen ist er der Superstar schlechthin: Allein im Heimatland verkaufte er bislang 120 Millionen Platten, auch als Schauspieler und Fernsehmoderator feierte er riesige Erfolge.

Schon früh hatte sich Adriano Celentano ein zweites Standbein als Schauspieler geschaffen. Der Regisseur Frederico Fellini wollte ihn unbedingt für seinen Film “La dolce vita” engagieren, nachdem er den jungen Sänger live erlebt hatte. Hier absolvierte der Rockmusiker 1960 einen seiner ersten Filmauftritte und rockte in einer Szene die Caracalla-Therme mit “Ready Teddy”. Es folgten u. a. Filme wie “Ein seltsamer Typ” und 1968 “Serafino, der Schürzenjäger”, der in Italien zum Kassenschlager des Jahres wurde und seinem Hauptdarsteller die höchste Filmtrophäe des Landes (“Grolla d’oro”) einbrachte.

In den 1970ern und frühen 1980ern legte er sich immer mehr auf Slapstick-Komödien fest. Meist trat er als Raubein mit weichem Kern auf, spielte einen trottelhaften Helden, der Grimassen schnitt, am Ende immer siegte und das Mädchen seiner Träume bekam. Im Laufe der Jahre kamen rund 40 Spielfilme zusammen. Er drehte mit Ornella Muti und seiner Ehefrau Claudia Mori, spielte neben Anthony Quinn oder Sophia Loren. Diese rümpfte anfänglich die Nase, als sie erfuhr, mit dem “Clown” Celentano drehen zu müssen. Nach Abschluss der Dreharbeiten revidierte sie ihr Urteil: “Adriano ist für mich nicht einfach ein Kollege, er ist eine Naturgewalt!”

Das wird ein entspannter, lustig leckerer italienischer Genussabend, an dem Adriano Celentano seine wahre Freude haben würde. Unser bekannt reichliches Tischbuffet mit italienischen Spezialitäten, feine Leckereien und vorzügliche Weine vom Gardasee und zum Abschluss ein Espresso mit einem vortrefflichen Grappa. Bella Italia beginnt mit einem Empfang im Vestibül, gefolgt vom Leinwandgenuss und im Anschluss dem stimmungsvollen Ausklang im Turmkeller an der gedeckten Tafel.

Ciao, wir sehen uns.

Bella Italia – Ein italienischer Genussabend im Sinne von Adriano Celentano

In Deutschland ist er vor allem wegen der Single “Azzurro” und seiner Rolle als Barnaba in “Innamorato Pazzo – Gib Dem Affen Zucker” an der Seite Ornella Mutis bekannt. In Italien dagegen ist er der Superstar schlechthin: Allein im Heimatland verkaufte er bislang 120 Millionen Platten, auch als Schauspieler und Fernsehmoderator feierte er riesige Erfolge.

Schon früh hatte sich Adriano Celentano ein zweites Standbein als Schauspieler geschaffen. Der Regisseur Frederico Fellini wollte ihn unbedingt für seinen Film “La dolce vita” engagieren, nachdem er den jungen Sänger live erlebt hatte. Hier absolvierte der Rockmusiker 1960 einen seiner ersten Filmauftritte und rockte in einer Szene die Caracalla-Therme mit “Ready Teddy”. Es folgten u. a. Filme wie “Ein seltsamer Typ” und 1968 “Serafino, der Schürzenjäger”, der in Italien zum Kassenschlager des Jahres wurde und seinem Hauptdarsteller die höchste Filmtrophäe des Landes (“Grolla d’oro”) einbrachte.

In den 1970ern und frühen 1980ern legte er sich immer mehr auf Slapstick-Komödien fest. Meist trat er als Raubein mit weichem Kern auf, spielte einen trottelhaften Helden, der Grimassen schnitt, am Ende immer siegte und das Mädchen seiner Träume bekam. Im Laufe der Jahre kamen rund 40 Spielfilme zusammen. Er drehte mit Ornella Muti und seiner Ehefrau Claudia Mori, spielte neben Anthony Quinn oder Sophia Loren. Diese rümpfte anfänglich die Nase, als sie erfuhr, mit dem “Clown” Celentano drehen zu müssen. Nach Abschluss der Dreharbeiten revidierte sie ihr Urteil: “Adriano ist für mich nicht einfach ein Kollege, er ist eine Naturgewalt!”

Das wird ein entspannter, lustig leckerer italienischer Genussabend, an dem Adriano Celentano seine wahre Freude haben würde. Unser bekannt reichliches Tischbuffet mit italienischen Spezialitäten, feine Leckereien und vorzügliche Weine vom Gardasee und zum Abschluss ein Espresso mit einem vortrefflichen Grappa. Bella Italia beginnt mit einem Empfang im Vestibül, gefolgt vom Leinwandgenuss und im Anschluss dem stimmungsvollen Ausklang im Turmkeller an der gedeckten Tafel.

Ciao, wir sehen uns.

Bella Italia – Ein italienischer Genussabend im Sinne von Adriano Celentano

In Deutschland ist er vor allem wegen der Single “Azzurro” und seiner Rolle als Barnaba in “Innamorato Pazzo – Gib Dem Affen Zucker” an der Seite Ornella Mutis bekannt. In Italien dagegen ist er der Superstar schlechthin: Allein im Heimatland verkaufte er bislang 120 Millionen Platten, auch als Schauspieler und Fernsehmoderator feierte er riesige Erfolge.

Schon früh hatte sich Adriano Celentano ein zweites Standbein als Schauspieler geschaffen. Der Regisseur Frederico Fellini wollte ihn unbedingt für seinen Film “La dolce vita” engagieren, nachdem er den jungen Sänger live erlebt hatte. Hier absolvierte der Rockmusiker 1960 einen seiner ersten Filmauftritte und rockte in einer Szene die Caracalla-Therme mit “Ready Teddy”. Es folgten u. a. Filme wie “Ein seltsamer Typ” und 1968 “Serafino, der Schürzenjäger”, der in Italien zum Kassenschlager des Jahres wurde und seinem Hauptdarsteller die höchste Filmtrophäe des Landes (“Grolla d’oro”) einbrachte.

In den 1970ern und frühen 1980ern legte er sich immer mehr auf Slapstick-Komödien fest. Meist trat er als Raubein mit weichem Kern auf, spielte einen trottelhaften Helden, der Grimassen schnitt, am Ende immer siegte und das Mädchen seiner Träume bekam. Im Laufe der Jahre kamen rund 40 Spielfilme zusammen. Er drehte mit Ornella Muti und seiner Ehefrau Claudia Mori, spielte neben Anthony Quinn oder Sophia Loren. Diese rümpfte anfänglich die Nase, als sie erfuhr, mit dem “Clown” Celentano drehen zu müssen. Nach Abschluss der Dreharbeiten revidierte sie ihr Urteil: “Adriano ist für mich nicht einfach ein Kollege, er ist eine Naturgewalt!”

Das wird ein entspannter, lustig leckerer italienischer Genussabend, an dem Adriano Celentano seine wahre Freude haben würde. Unser bekannt reichliches Tischbuffet mit italienischen Spezialitäten, feine Leckereien und vorzügliche Weine vom Gardasee und zum Abschluss ein Espresso mit einem vortrefflichen Grappa. Bella Italia beginnt mit einem Empfang im Vestibül, gefolgt vom Leinwandgenuss und im Anschluss dem stimmungsvollen Ausklang im Turmkeller an der gedeckten Tafel.

Ciao, wir sehen uns.

Bella Italia – Ein italienischer Genussabend im Sinne von Adriano Celentano

In Deutschland ist er vor allem wegen der Single “Azzurro” und seiner Rolle als Barnaba in “Innamorato Pazzo – Gib Dem Affen Zucker” an der Seite Ornella Mutis bekannt. In Italien dagegen ist er der Superstar schlechthin: Allein im Heimatland verkaufte er bislang 120 Millionen Platten, auch als Schauspieler und Fernsehmoderator feierte er riesige Erfolge.

Schon früh hatte sich Adriano Celentano ein zweites Standbein als Schauspieler geschaffen. Der Regisseur Frederico Fellini wollte ihn unbedingt für seinen Film “La dolce vita” engagieren, nachdem er den jungen Sänger live erlebt hatte. Hier absolvierte der Rockmusiker 1960 einen seiner ersten Filmauftritte und rockte in einer Szene die Caracalla-Therme mit “Ready Teddy”. Es folgten u. a. Filme wie “Ein seltsamer Typ” und 1968 “Serafino, der Schürzenjäger”, der in Italien zum Kassenschlager des Jahres wurde und seinem Hauptdarsteller die höchste Filmtrophäe des Landes (“Grolla d’oro”) einbrachte.

In den 1970ern und frühen 1980ern legte er sich immer mehr auf Slapstick-Komödien fest. Meist trat er als Raubein mit weichem Kern auf, spielte einen trottelhaften Helden, der Grimassen schnitt, am Ende immer siegte und das Mädchen seiner Träume bekam. Im Laufe der Jahre kamen rund 40 Spielfilme zusammen. Er drehte mit Ornella Muti und seiner Ehefrau Claudia Mori, spielte neben Anthony Quinn oder Sophia Loren. Diese rümpfte anfänglich die Nase, als sie erfuhr, mit dem “Clown” Celentano drehen zu müssen. Nach Abschluss der Dreharbeiten revidierte sie ihr Urteil: “Adriano ist für mich nicht einfach ein Kollege, er ist eine Naturgewalt!”

Das wird ein entspannter, lustig leckerer italienischer Genussabend, an dem Adriano Celentano seine wahre Freude haben würde. Unser bekannt reichliches Tischbuffet mit italienischen Spezialitäten, feine Leckereien und vorzügliche Weine vom Gardasee und zum Abschluss ein Espresso mit einem vortrefflichen Grappa. Bella Italia beginnt mit einem Empfang im Vestibül, gefolgt vom Leinwandgenuss und im Anschluss dem stimmungsvollen Ausklang im Turmkeller an der gedeckten Tafel.

Ciao, wir sehen uns.

Bella Italia – Ein italienischer Genussabend im Sinne von Adriano Celentano

In Deutschland ist er vor allem wegen der Single “Azzurro” und seiner Rolle als Barnaba in “Innamorato Pazzo – Gib Dem Affen Zucker” an der Seite Ornella Mutis bekannt. In Italien dagegen ist er der Superstar schlechthin: Allein im Heimatland verkaufte er bislang 120 Millionen Platten, auch als Schauspieler und Fernsehmoderator feierte er riesige Erfolge.

Schon früh hatte sich Adriano Celentano ein zweites Standbein als Schauspieler geschaffen. Der Regisseur Frederico Fellini wollte ihn unbedingt für seinen Film “La dolce vita” engagieren, nachdem er den jungen Sänger live erlebt hatte. Hier absolvierte der Rockmusiker 1960 einen seiner ersten Filmauftritte und rockte in einer Szene die Caracalla-Therme mit “Ready Teddy”. Es folgten u. a. Filme wie “Ein seltsamer Typ” und 1968 “Serafino, der Schürzenjäger”, der in Italien zum Kassenschlager des Jahres wurde und seinem Hauptdarsteller die höchste Filmtrophäe des Landes (“Grolla d’oro”) einbrachte.

In den 1970ern und frühen 1980ern legte er sich immer mehr auf Slapstick-Komödien fest. Meist trat er als Raubein mit weichem Kern auf, spielte einen trottelhaften Helden, der Grimassen schnitt, am Ende immer siegte und das Mädchen seiner Träume bekam. Im Laufe der Jahre kamen rund 40 Spielfilme zusammen. Er drehte mit Ornella Muti und seiner Ehefrau Claudia Mori, spielte neben Anthony Quinn oder Sophia Loren. Diese rümpfte anfänglich die Nase, als sie erfuhr, mit dem “Clown” Celentano drehen zu müssen. Nach Abschluss der Dreharbeiten revidierte sie ihr Urteil: “Adriano ist für mich nicht einfach ein Kollege, er ist eine Naturgewalt!”

Das wird ein entspannter, lustig leckerer italienischer Genussabend, an dem Adriano Celentano seine wahre Freude haben würde. Unser bekannt reichliches Tischbuffet mit italienischen Spezialitäten, feine Leckereien und vorzügliche Weine vom Gardasee und zum Abschluss ein Espresso mit einem vortrefflichen Grappa. Bella Italia beginnt mit einem Empfang im Vestibül, gefolgt vom Leinwandgenuss und im Anschluss dem stimmungsvollen Ausklang im Turmkeller an der gedeckten Tafel.

Ciao, wir sehen uns.

ZUGABE: Bella Italia – Ein italienischer Genussabend im Sinne von Adriano Celentano Kopieren

Wir gehen in die ZUGABE. Aufgrund des fulminanten Erfolges des Vorverkaufs für unser Genussabendwochenende im Januar und März, gehen wir gerne in die Zugabe, damit noch mehr GeniesserInnen in diesen besonderen Genuss kommen. Hier nun bereits die DRITTE! Mehr gibt es allerdings nicht in diesem Frühjahr. 

In Deutschland ist er vor allem wegen der Single “Azzurro” und seiner Rolle als Barnaba in “Innamorato Pazzo – Gib Dem Affen Zucker” an der Seite Ornella Mutis bekannt. In Italien dagegen ist er der Superstar schlechthin: Allein im Heimatland verkaufte er bislang 120 Millionen Platten, auch als Schauspieler und Fernsehmoderator feierte er riesige Erfolge.

Schon früh hatte sich Adriano Celentano ein zweites Standbein als Schauspieler geschaffen. Der Regisseur Frederico Fellini wollte ihn unbedingt für seinen Film “La dolce vita” engagieren, nachdem er den jungen Sänger live erlebt hatte. Hier absolvierte der Rockmusiker 1960 einen seiner ersten Filmauftritte und rockte in einer Szene die Caracalla-Therme mit “Ready Teddy”. Es folgten u. a. Filme wie “Ein seltsamer Typ” und 1968 “Serafino, der Schürzenjäger”, der in Italien zum Kassenschlager des Jahres wurde und seinem Hauptdarsteller die höchste Filmtrophäe des Landes (“Grolla d’oro”) einbrachte.

In den 1970ern und frühen 1980ern legte er sich immer mehr auf Slapstick-Komödien fest. Meist trat er als Raubein mit weichem Kern auf, spielte einen trottelhaften Helden, der Grimassen schnitt, am Ende immer siegte und das Mädchen seiner Träume bekam. Im Laufe der Jahre kamen rund 40 Spielfilme zusammen. Er drehte mit Ornella Muti und seiner Ehefrau Claudia Mori, spielte neben Anthony Quinn oder Sophia Loren. Diese rümpfte anfänglich die Nase, als sie erfuhr, mit dem “Clown” Celentano drehen zu müssen. Nach Abschluss der Dreharbeiten revidierte sie ihr Urteil: “Adriano ist für mich nicht einfach ein Kollege, er ist eine Naturgewalt!”

Das wird ein entspannter, lustig leckerer italienischer Genussabend, an dem Adriano Celentano seine wahre Freude haben würde. Unser bekannt reichliches Tischbuffet mit italienischen Spezialitäten, feine Leckereien und vorzügliche Weine vom Gardasee und zum Abschluss ein Espresso mit einem vortrefflichen Grappa. Bella Italia beginnt mit einem Empfang im Vestibül, gefolgt vom Leinwandgenuss und im Anschluss dem stimmungsvollen Ausklang im Turmkeller an der gedeckten Tafel.

Ciao, wir sehen uns.

Fröhliche Ostern – Ein Genussabend

Ein besonderer Genussabend zum Osterfest. Stimmungsvoll, unterhaltsam, kurzweilig. Wie Sie es von uns kennen. Wenn wir, erstmals in unserer Genussabendhistorie, am Osterwochenende die Türen öffnen, dann dürfen Sie echte Legenden erwarten.

Zelebrieren wir Ostern wie Jean-Paul Belmondo und Sophie Marceau es in der Komödie “Fröhliche Ostern” tun. Ein Tischbuffet der besonders leckeren Art dazu im Turmkeller, ein französisch angehauchter Genussabend, Ostersamstag und Ostersonntag auf der Vorburg von Schloss Allstedt, das hat Klasse, mit Ihnen!

Im Kreise der Familie feiert sich das Osterfest am Tage, vorzüglich feiert es sich im Kreise der Geniesser/innen dann am Abend auf der Vorburg.

Wir treffen uns auf ein Begrüßungsgetränk im Vestibül, lassen uns in Wort, Bild und Ton verzücken und geniessen im Anschluss im Turmkeller die unzähligen Leckereien, passend zum Thema. Eiersuche? Wer weiss? Das werden “Fröhliche Ostern”.