Theater im Schlosshof – Ein Sommernachtstraum auf der Vorburg

Aufgrund der allgemein bekannten Lage rund um die Corona-Krise, kann diese Veranstaltung leider nicht durchgeführt werden!

Was soll ich mit der Liebe, wenn sie den Himmel mir zur Hölle macht.

William Shakespeare gilt als DER englische Dramatiker, Lyriker und Schauspieler schlechthin. Sein großartiges Schaffen im Rahmen der allgemeinen Lyrik verhalf ihm zu weltweiter Popularität. Diese reicht genau genommen soweit, dass seine Komödien sowie auch Tragödien zu den wahrlich bedeutendsten Bühnenstücken der ganzheitlichen Weltliteratur zählen. Bei genauerer Betrachtung von Shakespeares allgemeiner literarischer, dramatischer und lyrischer Produktion wird deutlich, dass sich sein überliefertes Repertoire an geschaffenen Werken auf 38 Dramen, unzählige Versdichtungen und einen Zyklus mit über 154 Sonetten beläuft. Er schafft es bis heute in die Toplisten bei Google, seine Zitate sind allgegenwärtig. Ein bisschen Lustiges hat er auch verfasst, ein bisschen Kultur auf dem Schlossberg zur Sommerzeit, ein Sommernachtstraum soll es werden…

Der Vorburghof wandelt sich zum Freilufttheater, das Ensemble des Leipziger TheaterPack begeistert sicherlich in einem kurzweilige Stück, die Kulisse passt, Sie sind dabei!

»Ein Sommernachtstraum«

nach William Shakespeare
Ein wahrer Traum einer Sommernacht im Schloss: Poetisch-ver- worrene Liebesgeschichten, die umgeben sind von der Phantasie- welt der Elfen und Zauberwesen, dazu als irdischer Gegensatz das ganz burleske Spiel der Handwerker.
Shakespeares wohl berühmteste Komödie ist großes Theater, ein »Nachtmärchen« zwischen Traum und Albtraum.

Dieser besondere Abend wird ermöglicht in Zusammenarbeit vom Verband Historische Häuser und Gärten Sachsen-Anhalt und TheaterPack.

Inszenierung: Frank Schletter
Dauer: ca. 2,5 h inkl. Pause · Eintritt: 15,00 € (Kinder 5,00 €)

Sichern Sie sich schon jetzt die natürlich limitierten Plätze.

Wir arbeiten derweil an der Errichtung der Spielstätte und weiteren kleinen Dingen, die den Abend zu einem wahren Sommernachtstraum werden lassen…

“Gut gebrüllt, Löwe!”

Theater im Schlosshof – Ein Sommernachtstraum auf der Vorburg 2021

Aufgrund der allgemein bekannten Lage rund um die Corona-Krise, ist die Veranstaltung geplant, wird jedoch auf den Spätsommer verschoben, eine Durchführung ist jedoch von der aktuellen Gesetzeslage abhängig. Wir bitten um Beachtung.

Was soll ich mit der Liebe, wenn sie den Himmel mir zur Hölle macht.

William Shakespeare gilt als DER englische Dramatiker, Lyriker und Schauspieler schlechthin. Sein großartiges Schaffen im Rahmen der allgemeinen Lyrik verhalf ihm zu weltweiter Popularität. Diese reicht genau genommen soweit, dass seine Komödien sowie auch Tragödien zu den wahrlich bedeutendsten Bühnenstücken der ganzheitlichen Weltliteratur zählen. Bei genauerer Betrachtung von Shakespeares allgemeiner literarischer, dramatischer und lyrischer Produktion wird deutlich, dass sich sein überliefertes Repertoire an geschaffenen Werken auf 38 Dramen, unzählige Versdichtungen und einen Zyklus mit über 154 Sonetten beläuft. Er schafft es bis heute in die Toplisten bei Google, seine Zitate sind allgegenwärtig. Ein bisschen Lustiges hat er auch verfasst, ein bisschen Kultur auf dem Schlossberg zur Sommerzeit, ein Sommernachtstraum soll es werden…

Der Vorburghof wandelt sich zum Freilufttheater, das Ensemble des Leipziger TheaterPack begeistert sicherlich in einem kurzweilige Stück, die Kulisse passt, Sie sind dabei!

»Ein Sommernachtstraum«

nach William Shakespeare
Ein wahrer Traum einer Sommernacht im Schloss: Poetisch-verworrene Liebesgeschichten, die umgeben sind von der Phantasiewelt der Elfen und Zauberwesen, dazu als irdischer Gegensatz das ganz burleske Spiel der Handwerker.
Shakespeares wohl berühmteste Komödie ist großes Theater, ein »Nachtmärchen« zwischen Traum und Albtraum.

Dieser besondere Abend wird ermöglicht in Zusammenarbeit vom Verband Historische Häuser und Gärten Sachsen-Anhalt und TheaterPack.

Inszenierung: Frank Schletter
Dauer: ca. 2,5 h inkl. Pause · Eintritt: 15,00 € (Kinder 5,00 €)

Sichern Sie sich schon jetzt die natürlich limitierten Plätze.

Wir arbeiten derweil an der Errichtung der Spielstätte und weiteren kleinen Dingen, die den Abend zu einem wahren Sommernachtstraum werden lassen…

“Gut gebrüllt, Löwe!”

Tag des offenen Denkmals 2020 auf der Vorburg von Burg & Schloss Allstedt

AUFGRUND VON CORONA LEIDER ERST WIEDER 2021.

Die Türe und Tore der Vorburg öffnen sich an diesem deutschlandweit veranstalteten Tag und geben Einblicke und neue Sichtweisen preis.

So war es in den vergangenen Jahren. In diesem Jahr plant die Deutsche Stiftung Denkmalschutz einen digitalen Tag des offenen Denkmals, Corona sei Dank.

Gerade das Erkunden eines Denkmals mit eignen Augen, das Erleben mit allen Sinnen ist es doch, was diesen Tag ausmacht. Wir lieben digitale Wege, das können wir an den anderen Tagen im Jahr leben, doch an diesem Tag finden wir, sollte es persönlich erlebbar sein. Wir beugen uns der aktuellen Situation und verzichten schweren Herzens auf den Tag des offenen Denkmals 2020 🙁

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und sehen uns in Kürze wieder…

Der letzte Tag im Paradies – Das Biergartenfinale

Als hätten wir ihn gerade erst geöffnet: den “Biergarten unterm Blauglockenbaum” Schon neigt sich die Saison dem Ende entgegen und wir feiern nochmal zünftig. Mit Ihnen und unseren Freunden aus der Region!

Unsere Freunde des Hotel Friedchen mit eigener Fleischerei aus Artern sind dabei, Das HarzRockCafé CRAZY, unser Haus- & Hofbäcker Meye, Nachbarn aus der Stadt wie das Team Rein u.v.m. gesellen sich dazu… – geschützt von den Schwertbrüdern der Grafen von Mansfeld 🙂

Genießen wir gemeinsam diesen letzten Tag im Paradies…

Weitere Details folgen…

Hotel Friedchen mit eigener Fleischerei, Harzrockcafe Crazy, Bäckerei Meye, Team Rein Motorsport, Schwertbrüder der Grafen von Mansfeld

“Biergarten unterm Blauglockenbaum”

„Biergarten unterm Blauglockenbaum“ – die Idee entstand in unserem ersten Jahr auf und mit der Vorburg. Der Tag des offenen Denkmals begeisterte hunderte Besucher und dank liebevoller Eindeckung und Dekoration machte bei vielen die Rast unter unserem Blauglockenbaum Eindruck.

Ihr Wunsch ist unser Vergnügen. Also planen und errichten wir im Sommer 2019 den Biergarten unterm Blauglockenbaum für Groß & Klein von Nah & Fern, um die Zeit auf der Vorburg und Burg & Schloss Allstedt noch schöner zu gestalten. Oder Ihnen erst recht einen guten Grund zu geben, mal auf den Schlossberg zu schauen.

Liegen wir doch recht zentral an der A38/A71 mit eigener Ausfahrt (A71 Artern – A38 Allstedt)

An diesem 04. Mai 2019 zelebrieren wir die Eröffnung der ersten Saison mit Ihnen. Ein Programm ist in Vorbereitung, eine schöne Zeit garantiert. Vormerken und gespannt sein.

Zum Tag des offenen Denkmals 2018 gab der Biergarten sein Debüt, hier wurde die Idee geboren und nun entsprechend Ihren Wünschen ausgebaut.

“Biergarten unterm Blauglockenbaum” – Eröffnung 2019

„Biergarten unterm Blauglockenbaum“ – die Idee entstand in unserem ersten Jahr auf und mit der Vorburg. Der Tag des offenen Denkmals begeisterte hunderte Besucher und dank liebevoller Eindeckung und Dekoration machte bei vielen die Rast unter unserem Blauglockenbaum Eindruck.

Ihr Wunsch ist unser Vergnügen. Also planen und errichten wir im Sommer 2019 den Biergarten unterm Blauglockenbaum für Groß & Klein von Nah & Fern, um die Zeit auf der Vorburg und Burg & Schloss Allstedt noch schöner zu gestalten. Oder Ihnen erst recht einen guten Grund zu geben, mal auf den Schlossberg zu schauen.

Liegen wir doch recht zentral an der A38/A71 mit eigener Ausfahrt (A71 Artern – A38 Allstedt)

An diesem 04. Mai 2019 zelebrieren wir die Eröffnung der ersten Saison mit Ihnen. Ein Programm ist in Vorbereitung, eine schöne Zeit garantiert. Vormerken und gespannt sein.

Zum Tag des offenen Denkmals 2018 gab der Biergarten sein Debüt, hier wurde die Idee geboren und nun entsprechend Ihren Wünschen ausgebaut.

Tag der offenen Schlösser Pfingsten 2019

Seit diesem Jahr sind wir stolze Mitglieder und Mitgestalter im Verein Historische Häuser und Gärten Sachsen-Anhalt e.V. – ein Zusammenschluss privater Besitzer historischer Häuser.

Am Pfingstmontag, dem 10. Juni 2019, öffnen wieder ausgewählte private Schlösser in ganz Sachsen-Anhalt ihre Türen. Sie sind die Heimat unserer Familien, mitunter seit Jahrhunderten, manchmal erst seit wenigen Jahren.

Erleben Sie am Pfingstmontag 2019 Geschichte lebendiger als in jedem Museum, ob in einer alten Burg, bedeutenden Renaissanceschlössern, im ländlichen Rittergut oder dem stolzen Barockbau.

Spazieren Sie durch Landschaftsparks im englischen Stil und historische Küchengärten. Erfahren Sie, wie Grafen schlafen und ob es im 21. Jahrhundert wie im Märchen ist, in einem alten Schloss zu wohnen.

Es gibt zu sehen, zu hören und zu schmecken. Wir sind stolz mit der Vorburg ebenfalls an diesem Tag dabei zu sein und die Türen und Tore zu öffnen. Seien Sie gespannt und merken Sie sich schon einmal den 10. Juni im Kalender vor.

10.00 – 17.00 Uhr – Eintritt: 3,00 € (bei Führungen); Kinder bis 14 Jahre frei

GANZTAGS:
• Biergarten unterm Blauglockenbaum
• Kaffeeklatsch auf dem Burghof
• Kinderaktivitäten, Märchen & Sagen
• Devotionalienhandel (Genusswaren)

PROGRAMM:
• Führungen Die Vorburg #ungeschminkt (mehrmals täglich)
• Schwertbrüder der Grafen zu Mansfeld verzücken das Volk
• Dark Bow Man besucht uns und präsentiert und bietet Bogenschießen
• Frohlein Wunderlich ist auch wieder dabei. Eine kleine Fotoausstellung, Waldrändern und und und – Programm in Kürze

Wir freuen uns auf Ihren Besuch,

Familie Kopocz und die Besitzerfamilien der privaten Burgen, Schlösser und Herrenhäuser Sachsen-Anhalts

 

Hier finden Sie das Programm aller teilnehmenden Häuser.

Tag des offenen Denkmals auf der Vorburg am 08.09.2019

Vormerken, planen, berücksichtigen.
Am 8.9.2019 findet unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ bundesweit der nächste Tag des offenen Denkmals statt. Dann gilt es wieder, Türen und Tore tausender Denkmale für interessierte Besucher zu öffnen.

Vormerken, planen, berücksichtigen.
Am 8.9.2019 findet unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ bundesweit der nächste Tag des offenen Denkmals statt. Dann gilt es wieder, Türen und Tore tausender Denkmale für interessierte Besucher zu öffnen.

Natürlich sind wir mit der Vorburg nach der fulminanten ersten Teilnahme im vergangenen Jahr wieder dabei.

So war es bis vor wenigen Tagen geplant. Doch eigentlich gibt es nichts Neues zu zeigen oder zu berichten. Das läßt uns zu der Entscheidung kommen, keine Führungen durch die leeren Räume an diesem Tag anzubieten.

Bedanken wir uns an diesem Tag deshalb bei den offiziellen Stellen für deren unnachahmliche Geschwindigkeit in der Sachbearbeitung.

Darauf geniessen wir ein leckeres Getränk unterm Blauglockenbaum im gleichnamigen Biergarten. Den haben wir im vergangenen Jahr versprochen und seit Mai erfolgreich initiiert.

Wir bleiben am Ball, lassen uns nicht beirren oder zum Wahnsinn treiben. Die Vorburg erlebt bereits ihr Comeback, dank Ihnen, den verehrten Gästen!

Bilder aus dem vergangenen Jahr wecken schöne Erinnerungen und machen Freude auf 2019 auf der Vorburg von Burg & Schloss Allstedt: