Theater im Schlosshof – Ein Sommernachtstraum auf der Vorburg

Was soll ich mit der Liebe, wenn sie den Himmel mir zur Hölle macht.

William Shakespeare gilt als DER englische Dramatiker, Lyriker und Schauspieler schlechthin. Sein großartiges Schaffen im Rahmen der allgemeinen Lyrik verhalf ihm zu weltweiter Popularität. Diese reicht genau genommen soweit, dass seine Komödien sowie auch Tragödien zu den wahrlich bedeutendsten Bühnenstücken der ganzheitlichen Weltliteratur zählen. Bei genauerer Betrachtung von Shakespeares allgemeiner literarischer, dramatischer und lyrischer Produktion wird deutlich, dass sich sein überliefertes Repertoire an geschaffenen Werken auf 38 Dramen, unzählige Versdichtungen und einen Zyklus mit über 154 Sonetten beläuft. Er schafft es bis heute in die Toplisten bei Google, seine Zitate sind allgegenwärtig. Ein bisschen Lustiges hat er auch verfasst, ein bisschen Kultur auf dem Schlossberg zur Sommerzeit, ein Sommernachtstraum soll es werden…

Der Vorburghof wandelt sich zum Freilufttheater, das Ensemble des Leipziger TheaterPack begeistert sicherlich in einem kurzweilige Stück, die Kulisse passt, Sie sind dabei!

»Ein Sommernachtstraum«

nach William Shakespeare
Ein wahrer Traum einer Sommernacht im Schloss: Poetisch-ver- worrene Liebesgeschichten, die umgeben sind von der Phantasie- welt der Elfen und Zauberwesen, dazu als irdischer Gegensatz das ganz burleske Spiel der Handwerker.
Shakespeares wohl berühmteste Komödie ist großes Theater, ein »Nachtmärchen« zwischen Traum und Albtraum.

Dieser besondere Abend wird ermöglicht in Zusammenarbeit vom Verband Historische Häuser und Gärten Sachsen-Anhalt und TheaterPack.

Inszenierung: Frank Schletter
Dauer: ca. 2,5 h inkl. Pause · Eintritt: 15,00 € (Kinder 5,00 €)

Sichern Sie sich schon jetzt die natürlich limitierten Plätze.

Wir arbeiten derweil an der Errichtung der Spielstätte und weiteren kleinen Dingen, die den Abend zu einem wahren Sommernachtstraum werden lassen…

“Gut gebrüllt, Löwe!”

Burgfrühling – Mittelalterliches Burgfest 2020 auf Burg & Schloss Allstedt

Aufgrund der allgemein bekannten Lage rund um die Corona-Krise, kann diese Veranstaltung leider nicht durchgeführt werden!

DIE Möglichkeit das bunte Treiben auf Burg & Schloss Allstedt zu erleben. Schluß mit Frühjahrsmüdigkeit. Hier wird einiges passieren; und die Vorburg macht diesmal so richtig mit.

Veranstaltet von den Experten aus dem Haus sündenfrei, weitere Details folgen in Kürze.

Eine wunderschöne, weitgehend original erhaltene Burganlage öffnet an diesem Wochenende die Pforten für ein Mittelalterfest auf drei Höfen.

Zum siebenten Mal werden die Besucher von Schloss und Burg Allstedt am 25. und 26. April ein mittelalterliches Spektakel erleben können. An die 50 Handwerker- und Krämerstände mit nützlichen und unnützen Dingen des Mittelalters sollen in den Höfen lagern, so dass es überall etwas zu Sehen und zum Staunen gibt.

Kinder wollen Ritter sehen! Das wissen auch wir Veranstalter des Burgfestes in Allstedt und so wurde gleich ein ganzer Trupp der Herren in Blech engagiert. Sie werden mehrfach am Tage die Klingen kreuzen, so dass kleine und große Zuschauer ins staunen kommen. „Mit diesen Attraktionen wird der Tag gewiss nicht lang“ verspricht Marktvogt Thomasius und freut sich auf einen regen Besucheransturm. „Außerdem kann man viele Räume der Burg und das Museum besichtigen, auch die Burg- Küche, die in ihrer Art deutschlandweit einmalig ist.”

In der Vorburg steht eine Bühne, auf der ein buntes Musik- und Gaukeleiprogramm vorgestellt wird. Für musikalische Unterhaltung auf der Bühne sorgen die Bands Dudelzwerge und der Spielmann Schabernackkrakeel. Im Innenhof präsentieren sich der Puppenspieler Fadenreych mit seinen hölzernen Spielgefährten und Luscinia Obscura. Letztere gehören zu den vielseitigsten Musikanten- und Gauklertruppen der Szene.

Öffnungszeiten:

Samstag und Sonntag von 11 – 19 Uhr

Eintrittspreise:

Erwachsene 8,00 Euro, Kinder 4,00 Euro,
Familien zahlen nur für das erste Kind, für alle weiteren Kinder ist der Eintritt frei.
Ebenso für Kinder im Vorschulalter. Für historisch gewandete Gäste gibt es einen speziellen Eintrittspreis von 6,00 Euro. Der Besuch des Burgmuseums ist im Eintrittspreis inklusive.

Hunde an der Leine sind erlaubt.

======

Burg und Schloss Allstedt – einstige Kaiserpfalz – liegt im Autobahndreieck A38/A71 zwischen Sondershausen und Halle.

Die Anlage ist noch heute gewaltig, sie beherbergt ein Museum, eine Gastwirtschaft, die Vorburg sieht einer privaten Nutzung entgegen und so manche Räume sind noch ungenutzt. In der Kapelle der Burg hielt Thomas Müntzer einst seine berühmte Fürstenpredigt. An diesem Aprilwochenende stehen den Besuchern wieder alle Tore  offen. Museum, Räume der Vorburg, Kapelle – man darf sich alles ansehen und zugleich auch an einem Programm auf drei Bühnen/Spielstätten folgen. Ein Ausflug, der sich lohnt. Auch weil die Burg zum Glück nicht kaputt saniert wurde und noch viele ursprüngliche Details erhalten blieben.

Kernburg / Museum Burg & Schloss Allstedt · Die Vorburg

Der erste Eindruck zählt… Ein kleines feines Fest zum Tag des offenen Denkmals auf der Vorburg

Wir sind noch immer überwältig von der Resonanz auf unser kleines Fest zum Tag des offenen Denkmals auf der Vorburg.

Nach 500 Teilnehmern an den Führungen bereits am frühen Nachmittag, haben wir ehrlich gesagt aufgehört zu zählen. Fantastisch wie mehrere hundert Besucher gemeinsam mit uns einen wunderschönen Tag erlebten. Von nah und fern sind sie angereist. Wir sagen „Guten Tag Nachbarn“! Continue reading “Der erste Eindruck zählt… Ein kleines feines Fest zum Tag des offenen Denkmals auf der Vorburg”

Die Vorburg

Sommer in der Goldenen Aue

“Ach, was ist das schön!”, eine kleine Landpartie am ersten Juliwochenende in und um Allstedt. Die Goldene Aue verzaubert auch und gerade im Sommer. Wir scherzen bei jeder Anreise. Gerade noch Wolken, zuweilen auch Regen. Doch sobald die Pyramiden von Mansfeld ins Blickfeld rücken, wandert der Blick Richtung Goldene Aue. Wie im Film brechen dort die Wolken auf, die Sonne strahlt. Einfach fantastisch. Als ob uns jemand oder etwas die Region noch appetitlicher machen möchte. Danke, reicht schon, wir mögen die Region auch ohne zusätzlichen Werbefilm 😉

 

 

“Biergarten unterm Blauglockenbaum”

„Biergarten unterm Blauglockenbaum“ – die Idee entstand in unserem ersten Jahr auf und mit der Vorburg. Der Tag des offenen Denkmals begeisterte hunderte Besucher und dank liebevoller Eindeckung und Dekoration machte bei vielen die Rast unter unserem Blauglockenbaum Eindruck.

Ihr Wunsch ist unser Vergnügen. Also planen und errichten wir im Sommer 2019 den Biergarten unterm Blauglockenbaum für Groß & Klein von Nah & Fern, um die Zeit auf der Vorburg und Burg & Schloss Allstedt noch schöner zu gestalten. Oder Ihnen erst recht einen guten Grund zu geben, mal auf den Schlossberg zu schauen.

Liegen wir doch recht zentral an der A38/A71 mit eigener Ausfahrt (A71 Artern – A38 Allstedt)

An diesem 04. Mai 2019 zelebrieren wir die Eröffnung der ersten Saison mit Ihnen. Ein Programm ist in Vorbereitung, eine schöne Zeit garantiert. Vormerken und gespannt sein.

Zum Tag des offenen Denkmals 2018 gab der Biergarten sein Debüt, hier wurde die Idee geboren und nun entsprechend Ihren Wünschen ausgebaut.

“Biergarten unterm Blauglockenbaum”

„Biergarten unterm Blauglockenbaum“ – die Idee entstand in unserem ersten Jahr auf und mit der Vorburg. Der Tag des offenen Denkmals begeisterte hunderte Besucher und dank liebevoller Eindeckung und Dekoration machte bei vielen die Rast unter unserem Blauglockenbaum Eindruck.

Ihr Wunsch ist unser Vergnügen. Also planen und errichten wir im Sommer 2019 den Biergarten unterm Blauglockenbaum für Groß & Klein von Nah & Fern, um die Zeit auf der Vorburg und Burg & Schloss Allstedt noch schöner zu gestalten. Oder Ihnen erst recht einen guten Grund zu geben, mal auf den Schlossberg zu schauen.

Liegen wir doch recht zentral an der A38/A71 mit eigener Ausfahrt (A71 Artern – A38 Allstedt)

An diesem 04. Mai 2019 zelebrieren wir die Eröffnung der ersten Saison mit Ihnen. Ein Programm ist in Vorbereitung, eine schöne Zeit garantiert. Vormerken und gespannt sein.

Zum Tag des offenen Denkmals 2018 gab der Biergarten sein Debüt, hier wurde die Idee geboren und nun entsprechend Ihren Wünschen ausgebaut.